Thursday, October 31, 2013

Secret Cards of Awesomeness




"Don't plant your bad days. They grow into weeks. The weeks grow into months. Before you know it you got yourself a bad year."

Tom Waits


Man wacht eines Morgens auf und du weißt tief in deinem Inneren... es ist der perfekte Tag. Das Glück hofiert dich und macht unsinnige Komplimente, die Laune ist unerträglich gut und die Sonne scheint dir aus dem Hintern. Aber wie wir wissen: So etwas kommt selten vor und läßt sich nicht herbei zwingen. Gefühlsmäßig sitzt man öfters in einem tiefen, dunklen Tal der Depression und "Drudge & Misery" sind deine zwei besten Freunde. Was tut man dagegen? Wie kommt man aus diesem Tal der Finsternis? Wie stellt man das ramponierte Selbst wieder her, ohne dem Alkohol zu verfallen? Die Drogerie des Teufels in Form von lustigen Pillen? Öhhmmm, nein. Beides ist keine Antwort oder Lösung, daher habe ich für mich persönlich etwas Besseres entwickelt. Albern, sehr verspielt - aber höchst effektiv: Die "Secret Cards of Awesomeness", das Geheimrezept aus dem Hause Frater Bartmoss.

Im Prinzip sind es simple Karteikarten mit kleinen Aufgaben und Dinge, die man in einem selbst festgelegten Zeitraum - sagen wir mal zwei oder drei Tage - erledigen muss. Hat man eine der Karten "abgearbeitet", steigt man eine Stufe oder Level wie in einem Computer- oder Rollenspiel auf und die Aufgaben werden anspruchsvoller. Jede der Karten hat eine Heroic Quest, an der man sich versuchen kann, aber die man nicht erledigen muss. Ich gebe euch mal Beispiele:


Level 1


  • 30 Minuten Spazierengehen ohne Ziel
  • Ein Bild malen
  • Eine Nacht im Freien verbringen
  • Hemmungslos Weinen oder Lachen
  • (Heroic Quest) Sushi essen (Fisch - böarks, hasse ich!)

Level 2


  • Auf einen Berg steigen und sich selbst zum König des Hügels zu ernennen
  • Ein indisches Gericht kochen lernen und es dann essen...
  • 1 Kilometer Schwimmen
  • Ein Buch lesen, das schon lange auf dem Nachttisch verstaubt
  • (Heroic Quest) Karaoke laut und falsch singen und dabei nicht aufhören, selbst wenn sich die Kneipe vor Lachen biegt

Level 3

  • 2x 15 Minuten meditieren
  • 30 Kniebeugen und 25 Liegestütze
  • Mit drei Freunden die Nacht durchzocken
  • 1 Stunde Radfahren
  • (Heroic Quest) Einen komplett fremden Menschen zum Essen einladen
Wie dem geneigten Leser sicherlich aufgefallen ist: Es ist immer eine Form der körperlichen Bewegung enthalten, da ich wie die meisten Stadtmenschen - Job und so - zuviel sitze und mich zuwenig bewege. Fragt nicht warum, aber Bewegung hilft bei schlechter Laune, Depression, Gehirnerweichung und Elefantitis an den Eiern. Selbstverständlich sind die Aufgaben nicht allzuschwer und die Ansammlung kleiner Erfolgserlebnisse sorgt dafür, dass man bald wieder mit einem Grinsen auf den Lippen durch die Stadt läuft. Oder nach einer Heroic Quest fluchtartig das Land verlassen muss...