Tuesday, January 12, 2016

Fallout 4: Sprengstoff & Stimulantia

 Stimulanzien: Psychotrope Substanzen, die anregend auf den Organismus wirken

Getreu dem Motto, dass wir Spielen, damit die Realität erträglicher wird: Gleich als nächsten Beitrag wieder ein Spiel, mit dem ich meine Lebenszeit verschwende: "Fallout 4". Die treffenste Umschreibung, die mir einfällt ist "Post-Apokalyptischer Bausimulator mit integriertem First-Person Shooter". Wobei mir eher das Bauen wichtig ist, da ich mich hier kreativ austoben kann. Yap, man reiche mir eine Schaufel, einen Bagger und setze mich in einer Sandkiste ab, dann bin ich glücklich!


Was gibt es also heute zu lesen? Der ehrenrührige Versuch etwas weniger Powerplay zu betreiben und dabei grandios zu scheitern. Mein erster "Bob der Baumeister" war ein mächtiger Nahkämpfer. Zu mächtig, auch für die höchste Schwierigkeitsstufe. Er hat sich auf der Suche nach Baumaterial einfach durch das Bodenpersonal des Spieles ohne Gegenwehr geschnetzelt, dass es einfach keinen Spass gemacht hatte. Das Wort Anspruch möchte ich vermeiden, aber die Gegner sollten schon etwas ausrichten können. Also kam er in die Tonne, aber hat diese schnuckelige Wasserfabrik hinterlassen:

Kunst & Krempel mit Sorgfalt aufgetürmt...



Plant einen Plan und er wird zunichte...

Nach einer kleinen Denk- und Planungspause ist mein Sprengstoffexperte und Junky entstanden, der alles an Drogen ein- und Sprengstoffe herumschmeisst, was das Wasteland zu bieten hat: Jet, Psycho, Buffout, Minen, Granaten, Molotov Coctails... Die Lernphase, das Zeug richtig zu benutzen, war kurz, aber knackig. Und danach? Der Charakter mit Pistole, Koks in der Nase und einem Molotov Coctail in der Hand war in einer gewissen Weise schlimmer als der Nahkämpfer. Der Grund dafür ist einfach: Die Drogen. Hehe. Ho! Damit sind schon die Eckpunkte aka Signatur Perks des Charakters bis Lv25 genannt:

* Waffen mit dem legendären Mod "Explosive"
* Drogen & Alkohol
* "Demolition Expert" für das Feuerwerk
* "Sneak", weil Schleichen rockt...

Sieht recht harmlos aus, oder? Ist es aber nicht. Mit dem richtigen Equipment und Einsatz von Drogen aller Art, steht einem Erfolg im Wasteland nichts entgegen. "Chemist" auf Stufe 2 und die Brustrüstung mit BioComMesh ausgestattet, erhöht die Wirkungsdauer von Drogen um 150%. Viel höher muss man nicht - werft einen kleinen Blick auf diese Leckerei:

45 Sekunden Bullet-Time

Mit einer Waffe, die etwas taugt, ist damit auch auf eher niedrigem Level einiger Unfug möglich. Und die bunten Pillen sind zudem ausserhalb von Kämpfen sehr, sehr nützlich. Intelligenz kurz vor der Abgabe von mehreren Quests für mehr Erfahrungspunkte erhöhen, mit Charisma Einkaufspreise senken oder Überzeugender in Gesprächen sein, mehr Lebenspunkte für einen schwierigen Kampf. Für viele Situationen gibt es die richtigen Pillen und Pülverchen. Und was ist noch zum Charakter anzumerken?

Keine Begleiter, da ein Junky nicht gerade viel Freunde hat. Ah, Rollenspiel und so! Nope: Zum einen gehen mir die meisten Begleiter in "Fallout 4" auf den Sack, zum anderen reiben sich die Begleiter an der Spielmechanik "Sneak", sprich: Der Grund warum mich ein Supermutant aus 2Km Entfernung anwanzt, ist nicht mein schlechter Skill im Schleichen, sondern meistens ein Begleiter, der auf und ab hüpft und "Hier bin ich!" schreit. Daher ist der "Lone Wanderer" ein "must have": Man kann einiges an Loot davon tragen, +30% Rüstung und auf höchster Stufe noch +25% Schaden. Wer sich ganz alleine fühlt: Man kann Dogmeat mitnehmen, der zählt nicht als Begleiter, auch wenn er die Neigung zu "YOLO" Aktionen in ungünstigen Situationen hat.

Und zum Schluss: Mit Lv24 hat man einen ausgewachsenen Kotzbrocken und Unruhestifter an der Hand - was man darüber hinaus an Fähigkeiten und Attributen nimmt... der Charakter kann sich fast in jede Richtung noch entwickeln.


Mehr zum Überleben im Wasteland....

Keine Frage, das Prinzip Glaskanone funktioniert auch in "Fallout 4". Wenn alle Gegner mit einem Schuß die Erde küssen, braucht es dementsprechend wenig Verteidigung. Ich persönlich gehe jedoch nicht ohne aus dem Haus: Bei einem zufälligen Treffer mit 10% Trefferpunkten dazustehen, ist mir zu doof. Echt. Neben "Lone Wanderer" helfen "Livegiver", "Ballistic Weave" und die genannten bunten Pillen bei bewaffneten Auseinandersetzungen im Wasteland.

"Lifegiver" ist ein Perk, der auf dem Papier erst einmal ziemlich mau aussieht, Bevor man diesen als Unfug in die Tonne tritt, sollte man sich einmal die Trefferpunkte anssehen, die man pro Levelaufstieg bekommt. Die werden wie folgt berechnet:  HP = 2.5 + (Endurance * 0.5). Yap, bei Endurance 5 gibt es 5 Trefferpunkte pro Level. Der Perk gibt uns für einen investierten Punkt 20 Leben dazu, was 4 Level-Ups entspricht. Zudem ist die Regeneration von Leben auf Stufe 3 sehr komfortabel, stackt mir anderen Perks und spart derbe viel Stimpacks und Essen. Für einen faulen Hund wie mich einfach perfekt.

"Toughness" ist ein sehr guter und sehr schlechter Perk zugleich. Hä? Sollte mit seinem Charakter hauptsächlich in Powerarmor unterwegs sein oder frühzeitig den Skill "Ballistic Weave" erlernen, kann man sich die Punkte in diesem Perk komplett sparen. Ohne jedoch helfen zwei oder drei Punkte in Toughness enorm. Und was zur Hölle ist "Ballistic Weave"? Damit kann man diverse Kleidungsstücke, die man unter der Rüstung trägt, noch einmal mit Rüstungsschutz aufwerten. Die Fähigkeit erhält man, sobald man bestimmte Quests für die Fraktion "Railroad" gemacht hat. Habe ich.


Ausrüstung: Kleidung

Auf "Survival" droppen legendäre Gegenstände in rauhen Mengen. Aber es gibt ein oder zwei Ausrüstungsgegenstände, die ich ans Herz legen und die man sehr früh im Spiel für Kronkorken erwerben kann. "Wastelanders Chest" zum Beispiel, die von Percy in Diamond City für relativ wenig Bares verkauft wird. Man bekommt damit eine runde Sache: Rüstung, Agility und Perception, sowie den oben genannten BioComMesh-Mod, der die Wirkunsdauer von Drogen um satte 50% erhöht.

Junkies Feuchter Traum I

Agility und Perception sind fürs Schleichen und Schießen gut. Studded Leather gibt vor allem am Anfang des Spieles einen hübschen Boost im defensiven Bereich. Als zweites Ausrüstungsteil empfehle ich den linken Beinschutz von Daisy in Goodneighbours zu kaufen, der 10% Schneller Rennen & Gehen bringt. Und wie soll man sich das am Anfang des Spieles leisten? Ein Bild sagt mehr als alle Worte:

Die Droge zum Geld drucken... ganz billisch!

Da Charisma zudem die Preise senkt, zieht man sich vor einem größeren Einkauf Kleidung mit Charisma an und schmeisst sich ein "Grape" rein. Brille, Hut, Grape Mentat, ein Bier und ein Dress sind schon einmal +10 Charisma - da lohnt sich der Ein- und Verkauf. Pleite war gestern!


Ausrüstung: Waffen

Da der "Demolition Expert" Perk nicht nur den AOE-Radius und Schaden von Sprengstoffen erhöht, sondern auch der Waffen, die den legendären Mod "Explosive" aufweisen: Besorgt euch diese, um den Pennern im Wasteland eine Lektion zu erteilen. Zur Zeit nenne ich diese Schönheit mein Eigen:

Böse Aua.

Den legendären Mod auf einer 10mm Pistole zu finden, ist ein echter Glückssgriff. Munition gibt es billig zu kaufen, findet sich reichlich und die Feuerrate ist hoch genug, um echten Schaden unter Jet und Psycho-Jet rauszupressen. Farmt legendäre Mobs (Youtube und Tante Google helfen), cheated mit der Konsole oder opfert euren Erstgeborenen dafür: Einen bessseren Kompromiß zwischen Schaden, Munition, Schussgeschwindigkeit und Stil gibt es nicht. Das höchste Zielfernrohr erspart einem übrigens die Sniper Rifle und kann Ziele "verfolgen", was vor allem in der Nacht ziemlich praktisch ist.



Ein paar allgemeine Tips&Tricks

Die Perks für das Handwerk aka "Gun Nut" und "Armorer" kommen relativ spät. Zum einen kann man Mods aus gefundener Ausrüstung aus- und in die getragene Aussrüstung einbauen und viel vom Schaden und der Verteidigung kommt aus dem Missbrauch von Drogen zustande. Macht euch sehr früh auf den Weg nach Diamond City, ignoriert die Quests im Museum of Freedom (holt lediglich den Perception-Bobblehead) und farmt auf dem Weg dorthin die Magazine aus: Gorski Cabin, Ranger Cabin, Sunshine Tidings Co-op, Walden Pond. Ist alles machbar mit ein bisschen Equipment und extrem niedrigen Level.

Bei "Railroad", "Brotherhood of Steel" und den Quests in "Diamond City" kann man bis zu 5 Quests sammeln und auf einmal abgeben, ergo: Man kann gut mit dem Intelligenzboost von "Berry Mentats" arbeiten. +5 Intelligenz entspricht einer Steigerung der Erfahrungspunkte um etwa 16%, dazu noch eine Runde schlafen und Klamotten anziehen, die +Intelligenz geben.

Für "Berry Mentats" sind Tarberry nötig, eine eher seltene Komponente: Tarberry wächst nur an 2 oder 3 Stellen im Spiel, was bedauerlich ist. Daher wenn ein Händler diese verkauft... kaufen. Immer.

Akademie für höherer Unfug II


Perks und Startattribute

Gleich zum Start weg: Bei einigen Perks werden "Bobbleheads" benötigt, damit man diese auch nehmen kann. Den Strength-Bobblehead kann man mit Lv12+ ohne Probleme holen, mit Taktik und viel Sprengstoff ist die Boston Library mit Lv10 möglich usw.. So sehen meine Startattribute aus:

Strength 2, Perception 4, Endurance 5, Charisma 3, Intelligence 7, Agility 6, Luck 1

Mit dem "You're Special" Magazin in Sanctuary und den Bobbleheads kann man sich - bis auf "Luck" und "Strength" - in einige interessante Richtungen entwickeln. Sollte doch Powerarmor erwünscht sein, dann den einen Punkt auf Intelligenz ausgegeben und mit dem Bobblehead auf Stufe 9 bringen, yadda, yadda. Ich habe Agility damit gesteigert, dass hilft beim Herumschleichen. Welche Perks habe ich genommen? Im Prinzip habe ich zwei Entwicklungsstufen im Kopf gehabt:

1. Phase: Verteidigung & Utility
Bis Lv12 reichen die Basisfähigkeiten im Rüstungs- und Waffenbau vollkommen aus. Utility und Defense durch Perks waren mir wichtiger. "Aquaboy" ist inzwischen ein Perk, den ich sehr zu schätzen gelernt habe. Ist er wirklich nötig? Nicht zwingend, aber keine Radioaktivität durchs Schwimmen zu bekommen, ist schon sehr praktisch bei der Erkundung vom wasserreichen Boston und Umgebung. Es gibt ein Perk Magazine mit dem man 25% schneller Schwimmen kann, kurz: Damit ist man im Wassser mit Sprintgeschwindigkeit unterwegs.  Die Fähigkeiten mit dem Sternchen sollte man sich definitiv mit dem angegebenen Level abholen: Sie erleichtern das Leben ungemein und geben dem Charakter Stärke.

Lone Wanderer (Lv2)
Aquaboy (Lv3)
Livegiver (Lv4)
Sneak (Lv5)
Demolition Expert (Lv6)
Sneak 2 (Lv7)
Livegiver 2 (Lv8)
Chem Resistant (Lv9)
Demolition Expert 2 (Lv10) **
Locksmith (Lv11)
Sneak 3 (Lv12) **

2. Phase: Schaden & Abrundung
Ich bin ein Fan der 10mm Pistole. Da reicht "Gun Nut" auf Stufe 2 aus, um den maximalen ballistischen Schaden aus der Waffe zu kitzeln. Sollte man seinen Erstgeborenen geopfert haben und den Mod "Explosive" auf der Waffe haben, dann reicht "Demolition Expert", "Gunslinger" und der zweifache Schaden durch Angriffe aus dem Hinterhalt dicke aus. Mit einer Runde Psycho Jet kann man auch die Savage Death Claw aus dem Museum for Witchcraft ohne Probleme mit einem sehr bescheidenen Charakterlevel legen.

Gun Nut (Lv13)
Gun Nut 2 (lv14)
Gunslinger 1 (lv15)
Science (Lv16) **
Lone Wanderer (Lv17) **
Gunslinger 2 (Lv18)
Gunslinger 3 (Lv19)
Live Giver 3 (Lv20) **
Chemist (Lv21) **
Demolition Expert 3 (Lv22) **
Sneak 4 (Lv23) **
Chem Resistant (Lv24) **

Granaten, Molotov Coctails, Minen und etwas Strategie tun ihr übriges. Sollte das zu wenig Schaden sein, kann man später immer noch in "Ninja", "Mr. Sandman" oder "Bloody Mess" investieren - mehr Schaden ist in diesem Spiel nicht wirklich ein Problem. Wer es wirklich ausreizen will, der möge eine Schrotflinte oder Mini-Gun mit explodierenden Kugeln finden: Da geht der Schaden sprichwörtlich durchs Dach...


Stuff you should avoid doing if you want to be sane...

Was keine Begleiter? Und deren Perks? Natürlich kann man die Affinity von den meisten Begleitern relativ schnell steigern ohne diese immer im Schlepptau zu haben. Natürlich nur, wenn man bereit ist, eine 1/2 bis 1 Stunde Zeit zu opfern und dabei zum geistigen Gemüse mutiert. Stellt Paladin Danse, Codsworth und Presswurst Garvey in Sanctuary ab, bimmelt die Glocke und macht folgendes: Waffe mit einem Mod versehen, dann die Punkte 1 bis 4 wiederholen:

1. Quicksave
2. Quickload
3. Mod wieder an die Waffe und entfernen
4. Glocke bimmeln, dass die Buben und Mädels in der Nähe bleiben

Farbe beim Trocknen zugucken ist spannender, aber man bekommt zumindest Codsworth und Presswurst Garvey relativ schnell auf maximale Affinity (60?!! Mods ein- und ausbauen) und damit ihre Perks als Belohnung. Mit genügend Stimpacks kann man auch Dogmeat umschießen und dann für Affinity Punkte hochheilen - macht Curry, Nick, Deacon und Piper glücklich.

Post-Apokalyptischer Gemüsegarten in den Anfängen...