Monday, May 12, 2014

Und den Sticker Ihrer Wahl brachte: Frank Zappa

The name of this song is "Penguin in Bondage". And it’s a song that deals with the possible variations on a basic theme which is...well, you understand what a basic theme is.
- Frank Zappa

Mein Geist ist stets unruhig und zur Zeit beschäftigt er sich mit Frank Zappa und den Menschen hinter der Musik. Youtube sei Dank gibt es einiges an Interviews zu sehen und zu hören.  Ein äußerst interessanter Mann und einer der größten lebenden "Random Bullshit Dedektoren", was Politik und Medien anging. Seine größte Sünde: Eigenständiges Denken, ein Verfechter der Freiheit und Kämpfer gegen die Zensur. Er ist einer derjenigen, der das Volk darauf hinweist, dass der "Kaiser keine Kleider anhat" und damit hat er sich nicht gerade einen großen Grad an Beliebtheit in gewissen Kreisen erarbeitet. Im Verlauf einiger Interviews über die Zensur in den USA bin ich auf den Sticker aus den 90er gestoßen, den er selbst geschrieben hat und freiwillig auf seiner Platte "Jazz from Hell" angebracht hatte.

http://www.cognitivedissident.org/images/20101209-warningsticker.jpg

Inhalt und Sprache garantieren, dass der Hörer nicht in Hölle landen. Beruhigend, nicht wahr? Der Hintergrund: In den 80er wurde das PMRC (Parents Music Resource Center) gegründet, damit Eltern schon anhand eines Aufklebers wissen, dass ihre Kinder Musik mit anstößigen Texten hören, die mit den religiösen Werten von christlichen Fundamentalisten nicht in Einklang zu bringen sind. So einen "Parental Advisory Aufkleber" hat natürlich auch "Jazz from Hell" bekommen, jedoch: Auf rein instrumentellen Platten sind in der Regel eher selten anstößige Texte zu finden. Kein Wunder, dass Herr Zappa ein wenig angepisst war. Als Warnung, dass man mit dem Kauf dem "Anti-Christen" huldigt, hat der Aufkleber seine Schuldigkeit getan.